Schlagwort-Archive: Gerhard Wehle

Glückwunsch! Schavan übernimmt Adenauer-Stiftung

Ein stolzer Augenblick in der Geschichte der parteinahen Promotionsförderung steht bevor: Ihre Exzellenz Dr. h.c. Annette Schavan, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland beim Heiligen Stuhl, soll im Frühjahr 2018 die Leitung der Konrad-Adenauer-Stiftung übernehmen.Annette Schavan und Gerhard Wehle mit Doktorurkunde

Als Studentin war Schavan selbst Stipendiatin dieser Stiftung und förderte die eigene Promotion an der Universität Düsseldorf, indem sie systematisch aus den Werken anderer Autoren abschrieb. Die begehrte Urkunde überreichte feierlich ihr Doktorvater, Gerhard Wehle. Weiterlesen

Advertisements

König Kurt – Das große Ausrasten

Kurt Biedenkopf, altgedienter CDU-Politiker in Bund und Ländern, aus seinen Zeiten als sächsischer Ministerpräsident auch unter dem Namen „König Kurt I.“ bekannt, hat sich bereits früher auf bemerkenswerte Weise zur Causa Schavan geäußert. Als ehemaliger Hochschullehrer urteilte er am 20. Oktober 2012 mit sicherem Blick, das in Gang gebrachte Plagiatsverfahren sei „nicht akzeptabel“, und gab im Übrigen folgende fundierte Einschätzung zum Besten:

Frau Schavan hat nicht geschummelt, sie hat auch Sekundärliteratur verwendet. Das hat ihr Doktorvater gebilligt. Ihre Arbeit hat er als korrekt und regelgerecht bezeichnet. [1]

Wir können aus diesen Einlassungen wohl folgern, dass Professor Kurt Biedenkopf den von ihm dereinst betreuten Weiterlesen

Heikle Frage

schnierl
Der journalistische Schaffensdrang, von dem Heike Schmoll am Wochenende des 13./14. Oktober 2012 jählings befallen worden zu sein scheint und von dessen Früchten die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Ausgabe vom 15. Oktober so reiche Zeugenschaft ablegt, ist wahrlich staunenswert. Einem aufmerksamen Beobachter mag sich dieser Weiterlesen

Die Dissertation

Annette Schavan
Person und Gewissen
Studien zu Voraussetzungen, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung.
Frankfurt: Rita G. Fischer Verlag, 1980. 351 Seiten

Am 4. September 1980 als Dissertation (Fach: Erziehungswissenschaft) an der Philosophischen Fakultät der Universität Weiterlesen