Kurzmitteilung

Schavan zum Mitglied des Hochschulrats der LMU München ernannt

Annette Schavan ist soeben als externes Mitglied in den Hochschulrat der Ludwig-Maximilians-Universität München berufen worden. Man freue sich, dass sie

mit ihrer ausgewiesenen Kenntnis der deutschen Hochschullandschaft sowohl aus wissenschaftspolitischer als auch fachwissenschaftlicher Perspektive eine wichtige Bereicherung sein

werde, erklärte LMU-Präsident Bernd Huber. [1] Wie in der Pressemitteilung der Universität behauptet wird, setzt sich der Hochschulrat der LMU

aus zehn Mitgliedern des Senats sowie zehn Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und insbesondere aus Wirtschaft und beruflicher Praxis zusammen. [1]

Nun darf gerätselt werden, ob Frau Schavan als Persönlichkeit aus Kultur, Wirtschaft oder beruflicher Praxis gewonnen wurde.

Advertisements

8 Antworten zu “Schavan zum Mitglied des Hochschulrats der LMU München ernannt

  1. Pingback: Schavan zum Mitglied des Hochschulrats der LMU München ernannt | Erbloggtes

  2. Nun, mich kann diese Ernennung gleich erfreuen wie erheitern. Es ist doch eine hochinteressante analytische Übung, still – um nicht zu sagen klammheimlich – so vor sich hingrübelnd, zu versuchen, herauszubekommen, an welchen der drei Knotenpunkte dieser simplen Trias von „aus Kultur und insbesondere aus Wirtschaft und beruflicher Praxis“ man sich diese Dame nun herausgeklaubt hat, zumal offensichtlich – wegen des aberkannten Doktorgrades – ja die Wissenschaft selbstredend auscheiden muss.

    Aber, bescheiden und demütig wie ich bin als ein gebranntes Berliner Kellerkind werde ich hier den gewiss zu erwartenden Expertenmeinungen nicht vorgreifen. Ich bleibe der Beobachter von Beobachtern, wie es sich für einen Liebhabersoziologen gehört.

    Rudi K. Sander alias dieterbohrer aka @rudolfanders aus Bad Schwalbach, einem – wie mein ehemaliger Vorsitzender der Chorgemeinschaft 1841, wo ich gute 15 Jahre als Zweiter Bass wirkte, zu sagen pflegte – räuberischen Bergnest im Untertaunus.

  3. Man kann dies zumindest als leicht beruhigendes Zeichen dafür sehen, dass Frau Schavan noch nicht wieder in ihr altes Ministerium darf – das gäbe ja dann doch einen Interessenskonflikt.

  4. Unglaublich! Der Bock wird zum Gärtner. Aber die Damen und Herren von der LMU hatten gewiss Hintergedanken, als sie Annette Schavan in den Hochschulrat beriefen.

    Hier in Ulm wird Frau Schavan vom SPD-Oberbürgermeister Ivo Gönner beschleimt. Das zahlt sich aus. Annette bringt aus Berlin immer kleine (und auch größere) Geldgeschenke mit.

  5. „Zur Frage, ob er ein Problem darin sehe, dass Schavan der Doktortitel entzogen wurde, sagt Huber: „Das diskutiere ich in der Öffentlichkeit nicht.“ Es gebe schließlich ein „laufendes Gerichtsverfahren“. Wie es um die Glaubwürdigkeit der LMU in einem künftigen Plagiatsfall bestellt wäre, will Huber nicht bewerten: „Das Leben hat so viele Risiken und so viele Fragen“, das sei jetzt kein Thema.“

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/comeback-an-der-lmu-schavan-in-den-hochschulrat-gewaehlt-1.1783590

  6. Pingback: Politiker-Plagiate: Wasserstand Anfang Oktober 2013 | Erbloggtes

  7. Pingback: Putsch an der Ludwig-Maximilians-Universität München? Neue Regierungsform “Jubeldemokratie” | Erbloggtes

  8. Pingback: Das Jahr nach Schavans Rücktritt | Erbloggtes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s